DBMM Demo auf dem Rhein Main Multiversum 2020

Unterforum für die DBMM-Community
Benutzeravatar
Jensinion
Vereinsmitglied
Beiträge: 336
Registriert: Mo 22. Okt 2018, 18:13
Spielsysteme: DBMM, Lost Battles
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: DBMM Demo auf dem Rhein Main Multiversum 2020

Beitrag von Jensinion » Di 16. Jun 2020, 14:10

Vor dem Hintergrund des aktuellen Stands unserer Überlegungen hätte ich hier mal einen ersten Vorschlag für das Szenario:

Die gotische Infanterie steht, größtenteils in einer Wagenburg versammelt, auf einem Hügel in Erwartung der Römer. Gotische Reiterverbände, die im rückwärtigen Gelände unterwegs sind, werden auf dem Feld erwartet, aber der genaue Zeitpunkt ihrer Ankunft ist ungewiss. Die Römer marschieren an und stellen ihre Truppen frei, wie sie es wünschen, auf. Sie sind entweder erschöpft und haben ein Kampfhandicap oder sie sind unkoordiniert und haben ein PIP-Handicap (was genau, könnten wir uns noch überlegen). Die Römer haben den ersten Zug.

Damit hätten wir sowohl historische Bedingungen (Truppenstärke und -zusammensetzung, Gelände, gotische Aufstellung, Überraschung durch gotische Reiterei, römisches Handicap, Römer mit erstem Zug) als auch eine offene Lage (römische Aufstellung, Zeitpunkt des Eintreffens der gotischen Reiterei).

Wir hätten Vorteile und Nachteile auf beiden Seiten:

Goten: +starke Hügelposition (Hügel größer als 2FE), +Überraschungsmoment durch Reiterei in Reserve, -Aufstellung vorab festgelegt, -unklarer Zeitpunkt für Eintreffen der Reiterei

Römer: +können Aufstellung selbst bestimmen, +starten in numerischer Überlegenheit durch das Fehlen der gotischen Reiterei, -Handicap für Kampf oder PIPs, -kennen weder Ort noch Zeitpunkt des Eintreffens der gotischen Reiterei

Könnte man damit eine einigermaßen spannende und ausgewogene Partie hinkriegen, die die historischen Gegebenheiten berücksichtigt, aber trotzdem ein freies Spiel ermöglicht? Was meint ihr?

Benutzeravatar
Jensinion
Vereinsmitglied
Beiträge: 336
Registriert: Mo 22. Okt 2018, 18:13
Spielsysteme: DBMM, Lost Battles
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: DBMM Demo auf dem Rhein Main Multiversum 2020

Beitrag von Jensinion » Fr 3. Jul 2020, 14:07

Hier noch eine andere Darstellung des Schlachtverlaufs. Sie entstammt Martijn Nicasie, Twilight of Empire. The Roman Army from the Reign of Diocletian until the Battle of Adrianople, Univ. Diss., Amsterdam 1997 (cooles Buch, hab's mir per Fernleihe in die Uni-Bib liefern lassen), einer der wenigen Autoren, der seine Analysen mit Grafiken schmückt :lesen :)

Sie weicht in einzelnen Punkten von meiner - vor allem auf Brodka beruhenden - oben gezeigten Grafik ab. Hauptsächlich darin, dass Nicasie die sagittarii und scutarii, die unvorsichtigerweise die Schlacht eröffneten, auf dem römischen rechten Flügel platziert, mit der Begründung, dass es Eliteeinheiten der scholae palatinae waren und der "Platz der Ehre" in antiker Zeit traditionell die rechte Seite war.

Im Großen und Ganzen sind die Abbildungen aber deckungsgleich: römische Infanterie in der Mitte, Reiterei auf den Flügeln (der römische Klassiker halt ;-) ), Goten mit Hauptteil der schweren Infanterie innerhalb der Wagenburg, Angriff der verspätet eintreffenden gotischen Reiterei auf dem linken römischen Flügel. Was diesen Angriff betrifft meint er, dass die vorderen Einheiten der römischen Reiterei sich bereits zum Angriff auf das Wagenlager aufgemacht hatten, während der hintere Teil noch nicht vollständig aus der Marschkolonne heraus formiert war, so dass eine Lücke entstand, in die die gotische Reiterei gestoßen ist.
Nicasie_TwilightOfEmpire-1.jpg
Nicasie_TwilightOfEmpire-2.jpg
Nicasie_TwilightOfEmpire-3.jpg
Zuletzt geändert von Jensinion am Fr 3. Jul 2020, 14:27, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Jensinion
Vereinsmitglied
Beiträge: 336
Registriert: Mo 22. Okt 2018, 18:13
Spielsysteme: DBMM, Lost Battles
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: DBMM Demo auf dem Rhein Main Multiversum 2020

Beitrag von Jensinion » Fr 3. Jul 2020, 14:08

Ich meine mittlerweile auch herausgefunden zu haben, wieso MacDowall im Osprey-Buch darauf kommt, die römische Reiterei des rechten Flügels in einer dünnen Linie auf der ganzen Frontbreite komplett vor der Armee zu positionieren. Es kommt darauf an, wie man die entsprechende Stelle bei Ammianus Marcellinus übersetzt:

Die Reiterei des rechten Flügels stand vor der Infanterie.

Die Reiterei stand auf dem rechten Flügel vor der Infanterie.

Die Mehrzahl der Übersetzungen folgt aber der zweiten Version, zumal das auch der römischen Praxis entspricht, die Infanterie im Zentrum und die Reiterei auf den Flügeln zu platzieren (und die Römer waren konservativ ;-) ). Meines Erachtens macht das wenig Sinn, die Reiterei in einer dünnen Linie vor die Infanterie zu stellen, für genau sowas sind ja die Plänkler da...

Benutzeravatar
Jensinion
Vereinsmitglied
Beiträge: 336
Registriert: Mo 22. Okt 2018, 18:13
Spielsysteme: DBMM, Lost Battles
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: DBMM Demo auf dem Rhein Main Multiversum 2020

Beitrag von Jensinion » Do 18. Mär 2021, 16:04

Ich habe die relativ ereignislose (bis auf's Figurenmalen ;) ) Zeit des Dauerlockdowns genutzt, um meine Überlegungen und Theorien zu dem Wagenlager der Goten in einem Aufsatz für die "Slingshot", dem Magazin der Society of Ancients* (deren Mitglied ich bin), zusammenzufassen.

Vielleicht interessiert es ja jemanden :lesen

* Die SoA ist eine Organisation mit Sitz in Großbritannien für Leute, die sich für Geschichte und Wargaming im Zeitraum 3000 v.Chr. bis 1500 n.Chr. (also genau die Zeit, die auch DBMM abdeckt :D ) interessieren.

Gothic_Wagon_Laager_Cover.jpg
Gothic_Wagon_Laager_1.jpg
Gothic_Wagon_Laager_2.jpg
Gothic_Wagon_Laager_3.jpg
Gothic_Wagon_Laager_4.jpg
Gothic_Wagon_Laager_5.jpg
Gothic_Wagon_Laager_6.jpg
Gothic_Wagon_Laager_7.jpg
Gothic_Wagon_Laager_8.jpg
Gothic_Wagon_Laager_9.jpg

Benutzeravatar
Theodenatas
Beiträge: 158
Registriert: Di 9. Okt 2018, 08:23
Spielsysteme: DBMM, SAGA, Konflikt '47, DMH, Frostgrave, Full Thrust etc.
Wohnort: Erlangen

Re: DBMM Demo auf dem Rhein Main Multiversum 2020

Beitrag von Theodenatas » Fr 19. Mär 2021, 07:31

Wahnsinn Jens, :bravo
das werde ich mir erstmal in Ruhe durchlesen. Das hier ist nur eine spontane Reaktion! :-)
:gott :up
Gruss
Carlos :omfg
May the Force be with you

Antworten