sengoku jidai

Neue Armeen, Geländebau
Antworten
Benutzeravatar
vodnik
Beiträge: 200
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 10:22
Spielsysteme: DBM(M), DBA, Triumph! ADG, div Scharmütsel
Wohnort: Zürich, Schweiz
Kontaktdaten:

sengoku jidai

Beitrag von vodnik » So 10. Jan 2021, 15:15

...die japanischen Reichseinigungskriege von 1480 - 1616 passen nicht wirklich in die Zeit von DBA & DBMM, da mit dem Aufkommen von Schiesspulver die Karten völlig neu gemischt werden & PB sich nie Gedanken über das späte Japan gemacht hat. Auch nicht mit seinem Regelflop: DBR – Renaissanceregeln à la Monsieur Barker.
Die vorhandenen Regelwerke haben sich auch nie wirklich durchsetzen können: Killer Katana, FOG oder die PP-Version: Battles in the Age of War, von Scharmützeln ganz zu schweigen. Wo Ronin gespielt wird, ist das ganz OK. Aber die Armeen von Oda, Uesugi, Takeda oder Hojo oder Tokugawa umfassten mehr als ein paar Dutzend Mann.
Ausser den Mongolen hatte das feudale Japan wenig Feinde von ausserhalb, abgesehen von Bauernaufständen, die sich mit irgendwelchen Piraten vereinigt haben. Neben dem Kaiser hatten die Japaner auch einen Shogun, einen obersten Kriegsherrn. Je nach Epoche, hatte der Kaiser die Macht, oder der Shogun. Dazu kam, dass der Kaiser eigentlich eher als das geistige Oberhaupt angesehen wurde, der Shogun, ursprünglich als Vertreiber der Wilden (der japanischen Ureinwohner – Ainu oder Emishi bei DBX) angesehen wurde. Auf der Nordinsel Hokkaido sind noch einige nachgebaute Dörfer zu bewundern.
Etwa ab 1480 wurden die Samuraiarmeen professioneller, das bedeutet, dass die Samurai als Offiziere unterschiedlich grosse Einheiten von spezialisierten Ashigaru befehligten, kämpfenden Bauern, die entweder als Bogeschützen geübt wurden, oder als Yarikämpfer (Pikenphalanx) mit 7 Meter langen, oder noch längeren Stangenwaffen gedrillt wurden. Etwas später entledigten sich die berittenen Samurai ihres Bogens & kämpften fortan mit dem kürzeren Yari; dem bis zu 2 Meter langen Speer, den sie auch beidhändig über den Kopf wirbeln konnten. Zusammen mit besonders geübten Ashigaru bildeten sie als Hatamoto die Leibgarde des Feldherrn.
Bild
Zu jener Zeit häuften sich die Bauernaufstände, die von buddhistischen Sekten unterstützt wurden. Die Kriegsherren(Daimyo) mussten ihre Gebiete befrieden & gleichzeitig die Grenzen bei Gelegenheit begradigen, auf Kosten schwächerer Kriegsherren. Daneben erstarkten wehrhafte Kampfmönche (Sohei), die sich in Tempelfestungen versammelten. So entstanden mit den Ikko-Ikki-Rebellen quasi demokratische Territorien, die dem Kriegsherrn keine Abgaben entrichteten. Mit Oda Nobunaga, dem 1. Reichseiniger begannen die Feudalherren ihre Herrschaft wieder zu stabilisieren. Tokugawa Ieyasu verbündete sich mit Oda um Rivalen in seiner Provinz zu beseitigen.
Etwa zur gleichen Zeit wurde auch im Norden um die Vorherrschaft gekämpft; um Kawanakajima, mehrere Schlachten zwischen Takeda Shingen & Uesugi Kenshin, die unabhängig von einander Oda-Heere besiegt haben. Oda wollte das alte Shogunat ersetzen, die Ikko-Ikki-Rebellen besiegen & drängte unaufhaltsam südwärts um auch Kyushu zu erobern. Nur die Mori im Gebiet um das heutige Himeji mit ihren Verbündeten leisteten noch Widerstand.
Während sich Oda mit wenig eigenen Truppen in Kyoto aufhielt und sein wichtigster General Toyotomi Hideyoshi mit einem grossen Heer die Mori bekämpfte, überwältigte ein anderer Unterführer: Akechi Mitsuhide seinen Herrn Oda & veranlasste diesen Seppuku zu begehen. So wurde der Ashigaru Toyotomi Hideyoshi zum 2. Reichseiniger, nachdem er seinen Herrn gerächt hatte.
Bild
Nach der Vereinigung Japans wollte Hideyoshi Korea & mehr erobern & beorderte alle Clans zum, erfolglosen, Kriegseinsatz in Übersee. Ohne Kontingente von Tokugawa Ieyasu, dem 3. Reichseiniger, der nach seinem Sieg in Sekigahara zum Shogun wurde & das Reich danach für über 400 Jahre erstarren liess.
Soweit ein kurzer geschichtlicher Überblick. Zu den Regeln & möglichen Gegnern; ausser gegen koreanische & chinesische Armeen haben die Samurai nur gegen andere Samurai gekämpft. Nach der Einführung der portugiesischen Arkebusen, wurden diese in grossen Stückzahlen nachgebaut, auch in den Klosterwerkstätten der Kampfmönche.
Da die Samurailiste von Triumph! 1542 endet & die Regeln Salverbeschuss von Feuerwaffen nicht vorsehen, empfehle ich der Einfachheit halber die Faktoren von Bogenschützen zu übernehmen.
...historische DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
vodnik
Beiträge: 200
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 10:22
Spielsysteme: DBM(M), DBA, Triumph! ADG, div Scharmütsel
Wohnort: Zürich, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: sengoku jidai

Beitrag von vodnik » Mo 11. Jan 2021, 13:35

...obwohl ich der Befehlsübermittlung bei meinen Partien wenig Bedeutung zumesse, kann sie bei anderen Partien wichtig sein & muss quasi nachempfunden werden. Die Clansarmeen der späten Samurai waren sehr hirarchisch gegliedert. Nicht etwa nur zwischen Samurai & Ashigaru. Da gab es noch unzählige Ränge dazwischen. Für die Befehlsübermittlung auf dem Schlachtfeld wurden neben Trommeln & Muscheltrompeten auch Boten eingesetzt.Dem unmittelbaren Befehl des Feldherren war sein Leibgarde (hatamoto) unterstellt. Als Boten dienten die besonders tapferen ksukai-ban, die heistens ein Horo (Windsack)auf den Rücken geschnallt hatten, die ursprüngliche Mode konnte dem gallopierenden Boten das Leben retten, indem der Horo die Wucht von Pfeilen milderte. Boten der Takeda-Clans warem am Tausendfüssler-sashimono erkennbar:
Bild
...rechts ein Bote des Date-Clans. Mehr über die Feldzüge & Heraldik schreibtRita Nakanishiinb: The History of Japanese Armor (Volume 2) From the Warring States period to Edo period, japanisch-englisch im Berliner Bücherkabinett...
...historische DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
vodnik
Beiträge: 200
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 10:22
Spielsysteme: DBM(M), DBA, Triumph! ADG, div Scharmütsel
Wohnort: Zürich, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: sengoku jidai

Beitrag von vodnik » Di 12. Jan 2021, 09:00

...jede 3. Schlacht der Reichseinigungskriege war eine Belagerung. Wenn das Gelände passte, wurde auch schon mal ein Flüsschen umgeleitet, die Umgebung der gegnerischen Festung überflutet, so dass Kanonenbarken in Stellung gebracht werden konnten:
Bild Bild
...während Takeda Shingen sich erst den Zugang zum Meer erkämpfen musste, auf seinem Gebiet in den Bergen wurde zwar Gold abgebaut, aber Salz musste er auf dem Seeweg importieren...
Bild
...historische DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
vodnik
Beiträge: 200
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 10:22
Spielsysteme: DBM(M), DBA, Triumph! ADG, div Scharmütsel
Wohnort: Zürich, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: sengoku jidai

Beitrag von vodnik » Mi 13. Jan 2021, 11:24

...wenig ist bekannt über das Lagerleben der grossen Ashigaruheere dieser Epoche. Jedenfall dürfte es sehr geordnet gewesen sein. Das Fussvolk hat sich vorwiegend von Reis mit wenig Beilagen ernährt. Ausserdem musste man jederzeit mit Feindberührung rechnen:
Bild
...um die langen Yari besser beherrschen zu könnten, mussten die Bewegungen immer wieder geübt werden. Die Tepposchützen musste im Salvenschiessen gedrillt werden. Ein besonderes Problem bestand darin, genügend Salpeter zur Schwarzpulverherstellung zu besorgen, da es in Japan rar ist. Salpeter musste in Sickergruben von Latrinen gesammelt werden. Made in Japal bekommt so eine völlig ungeahnte Bedeutung...
Bild
...Ashigaruszenen aus dem Samuraimuseum in Tottori, wo ich einige Bilder geschossen habe: http://www.tabletopinzuerich.ch/cz/watanabe.pdf, unten Yaridrill:
Bild
...1547 während der Kampagne in Shiga verwendeten Takedatruppen Marschlager mit vorgefertigten gedeckten Bambushütten...
Bild
...die gezeichneten Bilder sind meistens von Rita Nakanishi...
...historische DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
vodnik
Beiträge: 200
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 10:22
Spielsysteme: DBM(M), DBA, Triumph! ADG, div Scharmütsel
Wohnort: Zürich, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: sengoku jidai

Beitrag von vodnik » So 17. Jan 2021, 12:38

...für eine kleine Kampagne hätte ich genügend Material um ein befestigtes Samurailager darzustellen:
Bild
...trotzdem werde ich mir noch einige berittene Speerwerfen gönnen müssen. Dummerweise hat PP keine anzubieten. Ich werde Reiter von Outpost verwenden müssen. Die rechts im Bild von 2 dragon sind etwas putelig, oder?...
...historische DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
vodnik
Beiträge: 200
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 10:22
Spielsysteme: DBM(M), DBA, Triumph! ADG, div Scharmütsel
Wohnort: Zürich, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: sengoku jidai

Beitrag von vodnik » Mo 18. Jan 2021, 08:44

...für die späten Samurai habe ich eine Bücherliste zusammengestellt:
Bild
...Conlan Thomas: Samuraikrieger ISBN 979-3-7276-7172-2
Habersetzer Roland: Die Krieger des alten Japan ISBN 978-3938305072
Pöcher Harald: Kriege und Schlachten in Japan ISBN 978-3-643-500082-3
Sharpe Michael: Die Schlachten der Samurai ISBN 978-3-613306431
Solum Terje: in englisch: Saga of the Samurai 1-5: ISBN-13: 978-0972092500,
978-0972092517, 978-0972092524, 978-0972092531
& im kleineren Format: ISBN-13: 978-8299914000, inzwischen 2 weitere Titel
Teber Till: Die Schlachten der Sengoku-Zeit 1 SBN 978-3-938447-40-60
Teber Till: Die Schlachten der Sengoku-Zeit 2 ISBN 978-393844740-80
zusätzlich sind in den Büchern von Stephen Turnbull viele Abbildungen enthalten

...weitere Infos gibt es im Samurai Archiv: https://www.tapatalk.com/groups/japanese_history/, ist aber englisch...
...historische DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
vodnik
Beiträge: 200
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 10:22
Spielsysteme: DBM(M), DBA, Triumph! ADG, div Scharmütsel
Wohnort: Zürich, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: sengoku jidai

Beitrag von vodnik » Di 19. Jan 2021, 09:42

...sicher haben einige von euch gemerkt, dass Till Teber kein Buch geschrieben hat, Till Weber aber mehrere...
...von Osprey gibts: RAID 9; The Samurai Capture a King, über Okinawa, die einzige Kolonie eines Samurai Clans...
...von Mitsuo Kure: Samurai Bushido - der Weg des Kriegers von 2006...

...in japanischer Sprache gäbe es einige weitere Titel, aber die Versandkosten sind unverhältnismässig....
...historische DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
vodnik
Beiträge: 200
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 10:22
Spielsysteme: DBM(M), DBA, Triumph! ADG, div Scharmütsel
Wohnort: Zürich, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: sengoku jidai

Beitrag von vodnik » Fr 22. Jan 2021, 08:54

...die wohl schillendsten Gestalten dieser Epoche waren 2 rivalisierende Kriegsherren, denen es gar nicht um die Herrschaft von ganz Japaan ging: Takeda Shingen & Uesugi Kenshin.
Diese beiden Gegner haben sich mehrere erbitterte Schlachten um eine Flussinsel geliefert; "Kawanakajima" 1553-1565.
Der Takeda Clan war berühmt für seine Reiterei, die etwa 30 – 35% ausmachte. Dazu kamen 30% Samurai zu Fuss, etwa 10% Tepposchützen & 25 – 30% Ashigaru. Mit Verbündeten waren da etwa 20000 Mann. Bei Mikata-ga-hara 1572 befehligte Shingen oder der Tiger von Kai 35000 Mann.
BildBild
Denen standen etwa gleich viele Männer des Drachen von Echigo gegenüber. So der Beiname von Uesugi Kenshin mit der roten Sonne im blauen Feld. Seine Streitmacht war unterteilt in: 65% Yari, 20% Andere, 10% Reiterei & 5% Teppo.
Obwohl Kenshin normalerweise mit einer Mönchshaube dargestellt wird, war auch Takeda Shingen ein buddhistischer Mönch...
...historische DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
vodnik
Beiträge: 200
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 10:22
Spielsysteme: DBM(M), DBA, Triumph! ADG, div Scharmütsel
Wohnort: Zürich, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: sengoku jidai

Beitrag von vodnik » Sa 23. Jan 2021, 19:26

...ein fast vergessener Vasalle von Uesugi Kenshin:
Bild
...so viel Truppen hatte er für einen Feldzug seines Herrn aufzubieten...
...historische DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Antworten